Diese Seite wird nicht mehr gewartet und wird eingestellt. Alle Informationen hier.
logo space space space space space space

Ansichten & Einsichten, 12. November 2003

Hans Reisenauer mit aufmerksamen Zuhörerinnen
Brigtte Eder vom "öbw" mit Waltraud Gamsjäger
Die Gastgeber vom Heimatverein Lisl und Hans Gamsjäger mit Besucherinnen

Lesung & Gespräch mit Waltraud Gamsjäger aus Bad Ischl und Hans Reisenauer aus Bad Goisern

Zur ersten "öbw" Veranstaltung unter der neuen Führung von Heidi Spielbüchler luden das ökumenische Bildungswerk, der Frauentreff und der Heimatverein in den gemütlichen Keller des Freilichtmuseums ein. Mit Gedanken zu einem Kreis von Waltraud Gamsjäger begann und endete die Lesung der beiden Literaten.

Hans Reisenauer schrieb schon als Bub sehr gerne, mußte seine Aufsätze in der Schule aber nach vier Seiten beenden. Vielen bekannt ist er durch seine literarischen Beiträgen im Traunspiegel. Während der Lesung entführte er die Gäste in das alte Bad Goisern und in seinen bodenständigen Geschichten erweist er sich als feiner Naturbeobachter. Sein Bogen spannte sich von den Erinnerungen des Glockenläutens, Schilderungen des früheren Bad Goisern über die ersten handwerklichen Geduldsproben bis zur feinen Naturbeobachtung eines "Springers"(Heuschrecke).
Waltraud Gamsjäger begann sich ihren "Schreibtraum" zu erfüllen, als sie von diesem während eines Seminars den anderen Teilnehmerinnen erzählte. Vor einigen ist Jahren zog sie von Gosau nach Bad Ischl und besucht seither die Schreibwerkstatt. Ihre Geschichten erzählen von den Qualen der ersten Beichte, der trügerischen Idylle am Hallstättersee und der wunderschönen vanillefarbenen Boa. An diesem Abend war von ihr auch zu erfahren, wie ein Gosauer in den Fürstenstand erhoben und Briefträger Hans zu Fürst Ordoni wurde. Waltraud Gamsjäger verwebt ihre Gefühle mit ihren Erlebnissen und läßt der Phantasie viel Raum. Sie nimmt die vielen Zuhörerinnen mit in eine völlig andere Welt bis sie schlussendlich wieder im Alltag landet.

Durch die anwesenden früheren Nachbarinnen und Freundinnen hatte Waltraud in Gosau einen Heimvorteil. Die Lesung im Duo machte den Abend jedoch besonders abwechslungsreich.

Nun warten wir gespannt auf den ersten Krimi von Waltraud Gamsjäger und wünschen uns, dass es von beiden bald mehr in Buchform gibt.

Gedanken zum Kreis

Interaktiv

Interessantes

Links

Sponsoren

© Verein "wir machen www.gosaunet.at" 2006 - Impressum