Diese Seite wird nicht mehr gewartet und wird eingestellt. Alle Informationen hier.
logo space space space space space space

Herzlich Willkommen, Zuwanderung nach Gosau, 5. April 2008

das ehemalige kleine Forsthaus im Hintertal
Familie Ossig in Gosau

Verschiedene deutsche TV Sender berichten regelmäßig von Auswanderern, die die Koffer packen und einen Neustart im Ausland wagen.

Fachleute für die Gastronomie und im Pflegebereich sind auch im Salzkammergut gesucht.

So werden Auswanderer zu erwünschten Einwanderern und zu einem Gewinn für den Ort.

Einen „Neustart“ in Gosau wagte Familie Ossig aus Weissenfels in Sachsen-Anhalt.
Doch mit den gezeigten Fernsehsendungen haben sie wenig gemeinsam.
Sie überlegten gut und lange bis es soweit war.
Wegbereitend für diese Entscheidung waren die Urlaube in Gosau.
Schon die Eltern von Steffen schwärmten von diesem Platz im Salzkammergut. So wollte auch er diese schöne Gegend kennen lernen. Nach seine Kochlehre arbeitete er von 1990 – 1996 beim Kirchenwirt, lernte die „Gosinga“ schätzen und machte in der Freizeit Bekanntschaft mit den Gosauer Schützen.
Doch dann zog es ihn zurück in die Heimat, um Kochmeister zu werden.
Dort im Gasthof traf ihn die Liebe. Bei Evelyn, der gelernten Restaurantfachfrau und Leiterin, schwärmte Steffen weiter vom schönen Salzkammergut. Zu zweit kehrten sie für die Winterurlaube immer wieder zurück nach Gosau. So blieb der Kontakt erhalten. Bald waren sie zu dritt und selbstverständlich lernte die kleine Paulin in Gosau das Skifahren.
Den Winter und die Berge wollten die junge Familie nicht mehr missen.
So entschieden sich Steffen und Evelyn, ihren Arbeitsplatz und Wohnort zu wechseln. Nach einem kurzen Gastspiel in Bad Goisern kocht Steffen seit Dezember 2006 im Sommerhof. Auch Evelyn fand sofort wieder eine neue Anstellung und Paulin gefällt es in der Gosauer Volksschule. Zum Glück wurde das kleine Forsthaus im Hintertal frei und viele nette Nachbarn erleichtern die Zeit des Einlebens.
Das neue „Nest“ wird ausgebaut, der Garten gejätet und bepflanzt und seit Herbst 2007 gibt’s eine kleine „Hinterbacherin“ mehr, Johanna Ossig.
Evelyn sucht noch eine sportliche Herausforderung, sie spielte viele Jahre Handball und Volleyball und würde sich sehr auf Gosauer Ballspielerinnen freuen.
Beide wollen sich aktiv am Gosauer Vereinsleben beteiligen, haben aber noch wenige Informationen zu den verschiedenen Aktivitäten gefunden.
Liebe Gosauerinnen und Gosauer meldet Euch, evi.ossig(at)gmx.de , Gosau Hintertal 371

www.gosau.org -  Hier möchte ich sein und bleiben

Interaktiv

Interessantes

Links

Sponsoren

© Verein "wir machen www.gosaunet.at" 2006 - Impressum