Diese Seite wird nicht mehr gewartet und wird eingestellt. Alle Informationen hier.
logo space space space space space space

Große Pläne für die Skiregion Dachstein West, 23. Feb. 2010

Talstation Seseelbahn Riedlkar
Bereich der geplanten Bergstation
Speicherteich

Zu Jahresbeginn wurde in verschiedenen Medien über ein Investitionsprogramm der Skiregion Dachstein West für die nächsten 5 Jahre berichtet.

Von einigen beteiligten Parteien wurden diese Pläne bestätigt, ein genauer Zeitplan steht hingegen noch nicht fest. In erster Linie wird derzeit am Zusammenschluss der drei Gesellschaften, Annaberg – Russbach – Gosau, gearbeitet. Die Gespräche laufen dabei auf höchster Landesebene zwischen Land Salzburg und Land Oberösterreich ab. Vom Land Oberösterreich, das bereits zu 66% an der Dachstein AG beteiligt ist, erhofft man sich weitere Investitionen. Dem Land Salzburg sind Subventionen für Gesellschaften gesetzlich untersagt.

Welchen Sinn eine Zusammenarbeit hat, zeigte die prekäre Schneesituation zu Beginn der Skisaison 2010. Dank der Investition von  € 7 Mio wurde die Beschneiung am Hornspitz Richtung Gosau stark ausgebaut. Durch die künstliche Beschneiung konnte man eine sehr gute Piste zum Saisonstart präsentieren. Aufgrund des eklatanten Schneemangels musste der Skibetrieb bei den Verbindungsliften mehrmals eingestellt werden. Die Hornbahnen Russbach wollen aus diesem Grund heuer die Beschneiung Richtung Höhbühel ausbauen. Das Wasser wird dabei von Russbach auf den Berg gepumpt. Schon lange fordern Beteiligte die Vollbeschneiung des Skigebietes. Für die Beschneiung der Zwieselalm würde ein neuer Speicherteich benötigt.

Seit der Errichtung des Panorama Jets wünschen sich Gäste und Hoteliers, eine Mittelstation bzw. einen Ersatzlift, der die Wintersportler von der ehemaligen Mittelstation auf die Zwieselalm bringen kann. Beim Pendeln zwischen Hornspitz und Zwieselalm würde man sich die steile Talabfahrt ersparen. Damit könnte das lang ersehnte Anliegen in Erfüllung gehen.

Die Annaberger Zwieselalmbahnen hoffen durch den Einstieg der Firma Alpine AG mit 25% und dem Zusammenschluss mit dem Land Oberösterreich auf einen Investitionsschub. Der alte Doppelsessellift soll durch eine Einseilumlaufbahn (Panorama Jet, Hornbahn Russbach) ersetzt werden. Vor einigen Jahren gab es bereits konkrete Pläne für diese Umsetzung. Ein privater Investor aus Salzburg konnte aufgrund von planerischen Schwierigkeiten dieses Projekt jedoch nicht umsetzen.

Dass sich die Skiregion Dachstein West modernisieren wird und auf die Vollbeschneiung setzt, ist aus Sicht der Touristiker verständlich.
Auch andere Skigebiete in Oberösterreich werden weiter ausgebaut.
Am Feuerkogel entstehen neue Lift- und Beschneiungsanlagen und die Skiregionen Hinterstoder und die Wurzeralm planen eine Skischaukel.
Längst hat der Kampf um jeden einzelnen Wintersportler begonnen.

zu dünne Schneedecke für die Skipiste
dagegen helfen Schneekanonen

Interaktiv

Interessantes

Links

Sponsoren

© Verein "wir machen www.gosaunet.at" 2006 - Impressum