Diese Seite wird nicht mehr gewartet und wird eingestellt. Alle Informationen hier.
logo space space space space space space

Turbulente Zeiten in Gosau, 26. Juli 2011

Gosauer Ortszentrum mit Dorfladen der Familie Urstöger
Bauplatz für den neuen Lebensmittelmarkt
das Gosauer Kirchenviertel
Pfarrfamilie Fiedler zu Besuch bei den gosaunetterinnen 2007

Der Gosauer Dorfbevölkerung geben die Vorkommnisse der letzten Zeit zu denken. 
Die turbulenten Monate begannen im April mit dem Mordfall an Elisabeth Faschl, der die Menschen in Gosau sehr verunsicherte. Die Polizei konnte zum Glück, durch gefundene Spuren, den wahrscheinlichen bosnischen Mörder, ausfindig machen.
Es folgte der plötzliche Tod von Hans Urstöger, Chef des Gosauer Dorfladen. Er hinterlässt nicht nur eine große Lücke in der Familie und im gemeinsamen Betrieb sondern auch im Gosauer Geschäftsleben und bei den Gosauer Musikanten.
Dass der Konsum Salzkammergut, „unser Vrein“, in den Konkurs schlittert und nun vor dem endgültigen Aus steht, ist für viele unglaublich. Alle haben sich auf den Neubau gefreut, der im Spätherbst eröffnet werden soll.
Die Ersatzfiliale im Mittertal ist ab 1. August 2011 geschlossen. Der Konsumverein löst sich am 4. August auf. Das Personal und die Kundinnen stehen vor der Tür. Und niemand in Gosau weiß, wer den neuen, im Bau befindlichen, Lebensmittelmarkt übernehmen wird.
Auch hinter dem Bauvorhaben „4 Jahreszeitenhof“  im Schlosspark gibt es ein großes Fragezeichen. Nach wie vor ist hier anstatt der früheren schönen Blumenwiese ein aufgebrochener schottriger Bauplatz, ohne jede Bautätigkeit, zu sehen. Die holländischen Bauherren wollen Investoren für 10 Wohnungen für ein zusätzliches Appartementgebäude gewinnen.
Die Bauarbeiten im Vordertal am Ortseingang für das neue Sammelstoffzentrum haben begonnen. Die Fertigstellung und der Betrieb sind für Herbst 2011 geplant.
Einen neuen Pächter sucht das frühere Kaffeehaus Reiter. Das Cafe Restaurant am Schlosspark, welches im Herbst 2009 eröffnete, stellte im Frühling 2011 den Betrieb ein.
Auf einen Käufer wartet auch die Pension Edelweiss.
Eine Betriebsübergabe wegen Pensionierung erfolgte bei KFZ Mechaniker und Opelhändler Franz Gamsjäger. In seinem Informationsschreiben an die Bevölkerung äußerte sich der Geschäftsmann mit einigen kritischen Gedanken. Der Betrieb wird vom Landmaschinenmeister Klaus Schnitzhofer, ein Russbacher mit Gosauer Wurzeln (Manz), weitergeführt.
Ohne geistliche Führung muss die evangelische Kirchengemeinde in Gosau seit 10. Juli auskommen. Pfarrfamilie Dirk und Christine Fiedler mit ihren drei Kindern verlassen nach nicht ganz vier Jahren die evangelische Kirchengemeinde und kehren nach Deutschland zurück. Über die Gründe des Abschieds gab es vom Presbyterium keine  Informationen.

Die letzten turbulenten Monate werden in Erinnerung bleiben, so wie der Sommer, der dieses Jahr nur kurz vorbei geschaut hat.

Interaktiv

Interessantes

Links

Sponsoren

© Verein "wir machen www.gosaunet.at" 2006 - Impressum