Diese Seite wird nicht mehr gewartet und wird eingestellt. Alle Informationen hier.
logo space space space space space space

Es wichtelt auf der Plankensteinalm in Gosau, 10. August 2012

die wichtigen Leute mit der Schere in der Hand und viele Kinder mit ihren Erwachsenen eröffnen unseren Wichtelweg
Wichtelweg auf der Plankensteinalm
Wichteleinflüsterinnen Elisabeth und Betty
Wichtelkopfschnitzer Jakob Kirchweger von der Hallstatter Bildhauerschule
Figurenschnitzer Christian Krikova aus Gosau, foto Tourismus Gosau

Herbst wars, da meldeten sie sich leise, die ersten Wichtel,  bei den Gosauer Tourismusfrauen und bei Betty, der Wanderführerin. Sie zeigten sich in ihren Träumen und erzählten aus ihrem Leben auf der Plankensteinalm. Es wichtelt in Gosau, es muss etwas geschehen. In der Nacht schlichen sie sich in die Köpfe der Subventionsgeber, Regis, Land OÖ, den Tourismusverantwortlichen im Inneren Salzkammergut und bis nach Brüssel zur EU kamen sie, sie wurden ihr Geflüster nicht mehr los – die Wichtel ließen ihnen keine Ruhe.
Der Winter verging, die Wichtel begannen die Arbeiten an die Handwerker zu vergeben. Kinder zeichneten die Wichtelgeschichte, Schnitzkünstler formten die Wichtelfiguren und Waldtiere, die Frauen schneiderten das Gewand. Das Floss über den Almsee und das Wichteldorf wurden in den wenigen Sommertagen gebaut und der modernste Wichtel sorgte für die Website.
Und heute am 10. August gab es ein richtiges Fest mit vielen wichtigen Leuten. Wir Wichtel sind sehr stolz, dass es uns nun wirklich gibt. Wir leben rund um den Wichtelweg auf der Plankensteinalm. Die ist weit weg, hoch über Gosau, mitten in den Bergen, bewacht vom Plassen. Herrliche Almwiesen mit Tümpeln, weidenden Kühen und Pferden, kleinen Almhütten umgeben von einem alten Zirbenwald. Der Wasserwichtel sorgte gleich für ein paar Regentropfen und der Luftwichtel blies die Wolken wieder weg.
Wer die Wichtel entdecken will, dem helfen dir roten Pfeile weiter. Der Weg führt über Almwiesen und einen verzauberten Wald. Augen auf und still sein – da steht er im Wald der Königswichtel, nicht weit weg der Wilderer- und Jägerwichtel. Bei den Almwichteln dürfen die Kinder beim Gras einbringen helfen und dann die stumpfe Sense dengeln.
Da vergeht eine Stunde auf der Alm wie im Flug. Eine Stärkung gibt’s beim Almbauern, bevor der Bummelzug  die Kinder und ihre Erwachsenen wieder ins Tal bringt. Dann kehrt wieder Ruhe ein auf der Plankensteinalm.
Doch immer am Freitag während der Sommersaison ist richtig viel los. Die Wichtel erwarten die kleinen Besucher schon ganz ungeduldig.
Mit Betty, der Waldpädagogin und Wanderführerin, geht es im Bummelzug hinauf auf die Plankensteinalm. Die Wichtel erzählen aus ihrem Leben auf der Alm. Und nach den Abenteuern auf dem Wichtelweg wartet auf der Leitgebhütte  eine wunderbare Almjause.

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, des Landes und der Europäischen Union, sowie der regionalen Entwicklung (REGIS), realisiert.

www.wichtelweg-gosau.at

Wichtelwanderung mit Betty

Wanderungen auf der Plankensteinalm



wir helfen den Almwichteln beim Gras einbringen
und nachher wird die Sense gedengelt
hier leben die Wichtel auf der Alm und versteckt im Wald
der Königswichtel herrscht über sein Wichtelvolk
im Wald versteckt steht das Wichteldorf mit einem Waldausblick
und auf dem Almteich gibts das Floss, wir Wichtel können nicht schwimmen
und das sind richtige Gosauer Bauern und wenn sie zuviel Arbeit haben, helfen wir ihnen
und Kühe gibts auch viele auf unserer Plankensteinalm, die trinken aus unserem Almteich

Interaktiv

Interessantes

Links

Sponsoren

© Verein "wir machen www.gosaunet.at" 2006 - Impressum